Hochzeit

Termin: Wenn Sie kirchlich heiraten möchten, setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit dem Pfarramt wegen eines Termins in Verbindung.


Das Traugespäch mit dem Pfarrer oder der Pfarrerin zur Vorbereitung der Trauung findet gewöhnlich zwei Monate vor der Hochzeit im Pfarrhaus statt.

 

Ablauf der kirchlichen Trauung

Vorspiel (Orgel) und Einzug
Eingangswort - Begrüßung
Lied
Eingangsgebet
Trautext und Predigt
Lied
Schriftlesung
Rüstgebet
Traufrage und Trausegen
Fürbittengebet und Vaterunser
Übergabe der Traubibel
Lied
Segen
Dreifaches Amen der Gemeinde
Orgelnachspiel

 

 

Fragen zur Vorbereitung

 

· Gestaltung des Traugottesdienstes
Zur Gestaltung des Gottesdienstes sind Beiträge erwünscht. Das Brautpaar, die Angehörigen und Freunde können zur Gestaltung des Gottesdienstes beitragen durch Liedwünsche, Musik, Gebete u.ä.

· Blumenschmuck
Die Paare beauftragen damit in der Regel ein Blumenhaus in der Umgebung.
Sie setzen sich auch rechtzeitig mit der Mesnerin Magdalene Schmid Tel. 07051/30763 in Verbindung.

· Fotografieren
Nach dem Einzug des Brautpaares ist das Fotografieren nicht erwünscht. Video-Aufnahmen sind bei zurückhaltendem Auftreten des Beauftragten von der Empore aus möglich.


· Traubibel
Als Geschenk der Kirchengemeinde und als Erinnerung an den Tag der kirchlichen Trauung erhalten die Paare eine Traubibel überreicht.


· Kollekte/Opfer
Die Kollekte ist für die Kirchengemeinde zur Finanzierung der verschiedenen Aufgaben unserer Kirchengemeinde, u.a. für die Erhaltung der Martinskirche vorgesehen. Wenn das Brautpaar einen anderen Kollektenwunsch hat, sollte dieser zwei Monate vor der Trauung mitgeteilt werden, damit der Kirchegemeinderat darüber abstimmen kann.